Brotzeitschnitten vom Grill – die Frau am Grill für Gepp's


Heute haben wir ein ganz besonderes Schmankerl, denn das Rezept "Brotzeitschnitten vom Grill" wurde von einer wahren Grillexpertin kreiert - "Die Frau am Grill". Nachmachen und ausprobieren ist durchaus erwünscht.

Wer einen Blick auf dieses Rezept zu den überbackenen Brotzeitschnitten wirft, könnte gehalten sein zu denken: „Alles nur geklaut!“ Und ich geb’s zu: Ja, ich habe abgekupfert – wie man doch so schön sagt. Dieses Rezept ist angelehnt an den Elsässer Flammkuchen. Zumindest der Belag erinnert leicht daran. 

Auf der Suche nach einer flotten aber deftigen Brotzeit sollte es aber nicht nur unbedingt eine Scheibe Brot mit Wurst- oder Käsebelag werden. Da kam es mir eben in den Sinn Brot zu überbacken – hier fällt schon mal im Gegensatz zum Flammkuchen aus, dass man einen Extra-Teig zubereiten muss. Wobei so ein Flammkuchenteig ebenso wie ein Pizzateig schnell zubereitet sind. Aber ich möchte nicht abschweifen… 

Herausgekommen ist bei meiner Kompositionen auf alle Fälle: Angeröstetes Brot, darauf ein würzig-cremiger Belag mit ein klein wenig geräuchertem Speck sowie Frischkäse. Alles ab in den Ofen und geriebenen Gouda drüber. Fehlt eigentlich nur noch ein Federweißer… 

Hier das Video zu diesem Rezept.


 

Zutaten
Für 6 Brote
Zeit
15 Minuten zur Vorbereitung, 30 Minuten Zubereitungszeit
Schwierigkeitsgrad

6 Scheiben  Brot (Sorte frei wählbar)
80 g              Speck (geräuchert)
1 EL              Brotzeit Gewürz
1                   Zwiebel
3                   Knoblauchzehen
200 g           Lauch
80 g             Essiggurken
100 g           Gouda (gerieben)
200 g           Frischkäse
2 EL             Rapsöl (zum Anbraten)
Zubereitung


Für den BROT-Belag:

1 | Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den klein gewürfelten Speck darin anbraten. Die gewürfelten (und natürlich zuvor geschälten) Zwiebeln dazu geben und leicht andünsten lassen.

2 | Mit dem in Ringe geschnittenen Lauch ebenso verfahren. Knoblauch schälen, klein hacken und auch noch kurz mitdünsten lassen.

3 | Die Pfanne mit der Masse von der Kochstelle nehmen, in eine Schüssel geben und anschließend abkühlen lassen.

4 | Das Ei, 50 % vom geriebenen Gouda, die in kleine Würfel geschnittenen Essiggurken sowie den Frischkäse unter die Speck-Zwiebel-Lauchmasse heben. Und mit dem Brotzeit-Gewürz abschmecken.



Das Brot:

5 | Die Brotscheiben von einer Seite leicht anrösten. Und auf die angerösteten Seite die Masse geben.

6 | Abschließend mit dem restlichen Gouda bestreuen.

7 | Die Brote in den auf 180 bis 200 Grad vorgeheizten Grill (indirekt) geben. Alternativ im Backofen auf ein Backblech legen. Zirka 15 bis 20 Minuten überbacken.

* Dieses Rezept für „Brotzeitschnitten vom Grill“ hat Anja Würfl kreiert. Sie produziert seit 2017 das  BBQ & Food – Magazin „Die Frau am Grill“ sowie den gleichnamigen YouTube-Kanal.
Dein Einkaufszettel
Das brauchst du von Gepp's dafür:

Das kaufst Du ein oder hast es zuhause:
6 Scheiben Brot (Sorte frei nach Wahl)
80 g Speck (geräuchert)
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
200 g Lauch
80 g Essiggurken
100 g  Gouda (gerieben)
200 g  Frischkäse
1 Ei
2 EL Rapsöl (zum Anbraten)

 

LASS DICH INSPIRIEREN

Unsere Bestseller machen sich gut in Deiner Küche