12.03.2021

Am 20.03. ist Weltglückstag!

Es gibt ihn wirklich ganz offiziell: den Weltglückstag. Die Vereinten Nationen haben ihn vor sieben Jahren ausgerufen und seitdem geht es am 20. März in jedem Jahr um das Glück und unser Streben danach. Und das Beste: Wir haben ein Geschenk für euch!
Es gibt ihn wirklich ganz offiziell: den Weltglückstag. Die Vereinten Nationen haben ihn vor sieben Jahren ausgerufen und seitdem geht es am 20. März in jedem Jahr um das Glück und unser Streben danach.
Eine tolle Idee,  sich einmal ganz bewusst zu fragen: Wie kann ich im Alltag glücklicher werden? Was macht mich glücklich? Was kann ich tun fürs Glück? Die Vereinten Nationen hatten nicht das neue Outfit im Sinn, das größere Auto oder das luxuriöse Sofa, sondern nicht-materielles Wohlergehen.

 

Spannend sind die verschiedenen Definitionen von Glück


Glücksforscher führen eine gute Beziehung, Kinder, Freundschaft, Geselligkeit, Gesundheit, und einen Beruf an, der den eigenen Fähigkeiten entspricht.
Die UNO fasst die Grundbedingungen zum Glücklich sein viel universeller auf: Ein Mensch braucht mindestens 2.500 Kalorien am Tag, Platz zum Kochen, Zugang zu 100 Litern Wasser täglich, mindestens sechs Quadratmeter Wohnraum und eine sechsjährige Schulbildung.  Schauen wir auf die Menschen in Afrika und Ländern der Dritten Welt, ergeben diese Bedingungen Sinn und sollten den Politikerinnen und Politikern bei ihrer Arbeit immer vor Augen stehen. Uns erinnert es daran, wie wenig man manchmal eigentlich braucht, um glücklich zu sein. Verliebte können davon ein Lied singen.

gepps-blog-weltgrlückstag

Das Glück kann jeden treffen und man kann es auch verpassen, wenn man allzu verbissen danach sucht. Wer das Glück immer irgendwo anders vermutet, übersieht es vielleicht, obwohl es ganz in der Nähe wartet. Ist es nicht auch ein kleines Stück Glück, nette Nachbarn zu haben, durch den Sonnenschein zu radeln oder in eine frisch gepflückte Erdbeere zu beißen? Letztlich aber erlebt jeder den Glückszustand anders und zu unterschiedlichen Anlässen. In Worte fassen kann man dieses herrliche, luftige und runde Gefühl kaum.

 

Auch leckeres Essen macht glücklich!


Biologen wissen (zum Glück), dass positive Glücksgefühle in unserem Gehirn durch Botenstoffe erzeugt werden. Dopamin zum Beispiel schüttet der Körper aus, wenn man stundenlang joggt. Die gute Nachricht lautet: Die Aminosäure Tryptophan, die dafür nötig ist, steckt auch in richtig guten Lebensmitteln. Ein unschlagbarer Glückslieferant sind zum Beispiel Walnüsse, kleine Kraftpakete in Sachen Tryptophan und Omega-3-Fettsäuren. Und da haben wir vom fruchtigen, herben Geschmack noch gar nicht gesprochen, der jedem Salatdressing einen nussigen Akzent verleiht.
 
 

Wir haben ein Geschenk für euch


Glück ist aber vor allem auch ein Geschenk. Man muss nichts dafür tun, um es sich zu verdienen. Wir spielen ein bisschen die Glücksfee zum Weltglückstag: In der Woche vom 14. bis zum 20.März legen wir jeder Bestellung ein Fläschchen Gepp’s-Walnussöl (40ml) bei. Tropfen für Tropfen reines Glück und bester Geschmack.
Weiterlesen
Glück / Walnuss / Geschenk