15.01.2021

#veganuary

In England gibt es eine Initiative, die vegane – also rein pflanzliche – Ernährung unterstützt und publik macht. Der Monat Januar ist ihre große Aktionszeit – aus january und vegan setzt sich der Name zusammen: #veganuary.
 Eine sympathische Aktion, finden wir, und eine gute Idee, Fleisch, Milch & Co. einfach mal wegzulassen und sich eine Zeitlang rein pflanzlich ernähren.
In England gibt es eine Initiative, die vegane – also rein pflanzliche – Ernährung unterstützt und publik macht. Der Monat Januar ist ihre große Aktionszeit – aus january und vegan setzt sich der Name zusammen: #veganuary.

Eine sympathische Aktion, finden wir, und eine gute Idee, Fleisch, Milch & Co. einfach mal wegzulassen und sich eine Zeitlang rein pflanzlich ernähren. Man muss dafür keine dogmatische Überzeugung mitbringen oder gleich die ganze Welt retten wollen. Neugierde und Lust auf leckere Zutaten reichen!

Schau mal in deinen Kühlschrank: Ganz viele Lebensmittel, mit denen du ohnehin kochst, sind von Haus aus vegan: Nudeln, Reis, Tomaten, Kichererbsen und Kidneybohnen, Kartoffeln, Konfitüre, Kokosmilch, Gemüse, Gewürze und Soßen.

 

Pflanzliche Produkte mit guter Umweltbilanz


Und für fast jedes tierische Produkt gibt es pflanzliche Alternativen. Ein veganer Burger oder eine vegane Lasagne sieht inzwischen so aus und schmeckt auch genau wie eine Fleisch-Mahlzeit. Nur dass keine Tiere leiden und die Umweltbilanz deutlich besser ausfällt! Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte fallen weg, dafür konzentrieren wir uns auf tolle pflanzliche Produkte.

Wir haben unsere Regale kritisch durchgeschaut: Ganz viele unserer Produkte sind längst vegan. Ob Pasta, Gewürze, hochwertige Essige und Öle, Backmischungen oder Aufstriche – in unserem Sortiment findest du vieles ohne tierische Inhaltsstoffe. Auch die meisten unserer Saucen kommen mit rein pflanzlichen Zutaten aus.

 

Vegan genießen – mach’s dir leicht!


Du brauchst deine Ernährung für deinen #veganuary nicht auf den Kopf zu stellen. Liebst du zum Beispiel Pizza? Mit unserer Backmischung für Pizzateig gelingt dir luftige Pizza. Sie enthält den Natursauerteig, der so perfekt ist für knusprige Pizzaböden. Füge einen Esslöffel Olivenöl mit Thymian zum Teig hinzu. Oder du würzt den Boden vor dem Backen mit unserem unübertroffenen Pizzagewürz. Fruchtige Tomatensoße, Rucola – mehr braucht es nicht für eine gute Pizza. Wer mehr mag, nimmt noch veganen Käse, Oliven, Kapern oder Artischocken dazu. Delizioso!

Zum Abendessen schmeckt auch ein veganes Sandwich super. Probier einmal Pitabrot mit Humus, Tomaten und Salat. Oder du kombinierst Gurke, gestiftelte Karotten und Kohlrabi mit unserer Senf-Kräuter-Sauce.

 

Schnelle Rezepte zum Abendessen


Wenn du erst abends nach der Arbeit kochst, soll es schnell gehen und lecker werden. Sommerlich und leicht zu machen ist Ofengemüse. Paprika waschen und in Viertel schneiden, Möhren der Länge nach halbieren (die kleinen kannst du so lassen), Kartoffeln bürsten und je nach Größe vierteln, Fenchelknollen, Süßkartoffeln, Zucchini – was dein Herz begehrt und im Kühlschrank liegt, ist perfekt. Das Gemüse in einer Schüssel mit einem Schuss Olivenöl und unserem Kräutersalz vermischen. Backofen auf 200 Grad vorheizen, Backpapier auf das Blech legen und das Gemüse darauf verteilen. Nach 20 bis 30 Minuten ist das Gemüse gar, aber noch knackig. Einen Schuss Aceto-Balsamico darüber gießen, wirklich perfekt.

 

Wir lieben auch Linsencurry mit Minze

 

Für das Curry:

- 250 gr rote Linsen
- 2 EL Rapsöl
- 1 Zwiebel, in Ringe geschnitten
- 1 Stück Ingwer, geschält und gerieben
- 1 TL Salz
- 2 TL Gepp’s British Curry
- 300 gr Tomaten aus der Dose
- 150 gr Kokosmilch
 

Für den Minzjoghurt:

- 200 gr Sojajoghurt (oder anderen pflanzlichen Joghurt)
- 2 TL Gepp’s Minze Oriental-Dip
- Saft von einer ½ Limette

Die Linsen waschen und etwa 12 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Zwiebel und den Ingwer im Öl sanft schmoren, salzen und die Gewürzmischung unterrühren. Dosentomaten dazugeben und etwa 10 Minuten sanft einkochen lassen.
Kokosmilch unterrühren und die Linsen dazugeben. Wenn das Curry flüssiger werden soll, füge etwas von dem Kochwasser der Linsen hinzu.

Den veganen Joghurt mit der Kräutermischung und dem Limettensaft verrühren. Und dazu servieren. Aufgeschnittene Gurke passt perfekt!

 
Auf unserem Instagram-Account gibt’s noch mehr vegane Rezepte. Freu dich aufs Ausprobieren!
Weiterlesen
#veganuary / vegan / lecker / rezept / gesund