23.09.2020

Ready for fall – Cremige Kürbissuppe

Du liebst Suppen genauso wie wir? Mit dem Herbst beginnt für uns die Zeit der Suppen und Eintöpfe. Der Dauerbrenner unter den Herbstklassikern ist ganz klar die Kürbissuppe. In den kühlen Monaten können wir gar nicht genug davon bekommen.
Gepps-Blog-Rezept-Kürbissuppe

Du liebst Suppen genauso wie wir? Mit dem Herbst beginnt für uns die Zeit der Suppen und Eintöpfe. Der Dauerbrenner unter den Herbstklassikern ist ganz klar die Kürbissuppe. In den kühlen Monaten können wir gar nicht genug davon bekommen.

Für die Zubereitung einer Kürbissuppe eignet sich neben dem Butternut-Kürbis der Hokkaido-Kürbis. In dem orangenen Gemüse steckt so einiges: Der Kürbis eignet sich wunderbar für eine gesunde Low-Carb Ernährung. Mit viel Vitamin A und Vitamin B schützt er die Körperzellen und unterstützt Blase und Niere.

Der Hokkaido-Kürbis eignet sich optimal für die Zubereitung unserer cremigen Suppe, da er samt Schale verarbeitet werden kann. Natürlich können für die Zubereitung von Kürbissuppe auch andere Sorten wie der Butternut-Kürbis oder der Muskat-Kürbis verwendet werden.

Das gewisse Extra verleihen wir der cremigen Suppe mit unserem Ingwer Knoblauch Salz. Das Duo gibt der Suppe eine leichte Schärfe und Frische. On top kommt unser Kürbiskernöl, das die Suppe mit seinem nussigen Geschmack perfekt abrundet.

Unser Tipp am Rande: einen Schuss Kürbiskernöl in den Eierlikör geben, nennt sich in der Steiermark Nudlaug und ist wirklich lecker!
 

Jetzt was Warmes – Rezept für unsere cremige Kürbissuppe


Für vier Portionen der leckeren Kürbissuppe benötigst du:

- Gepp’s Kürbiskernöl
- Gepp’s Ingwer Knoblauch Salz
- 600 g Hokkaido-Kürbis
- 1 Zwiebel
- 2 EL Butter
- 800 ml Gemüsebrühe
- 100 g Crème fraîche
- Pfeffer
- Muskatnuss
- Chiliflocken
- Petersilie
- Kürbiskerne
- Joghurt
 

So gelingt die Kürbissuppe:

1. Kürbis entkernen und würfeln. Zwiebeln klein schneiden und in Butter glasig anschwitzen.
2. Kürbis hinzufügen, mit anschwitzen und mit Brühe aufgießen. 25-30 Minuten köcheln lassen und danach fein pürieren.
3. Crème fraîche unterheben, mit unserem Ingwer Knoblauch Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
4. Nach Belieben Joghurt, etwas Gepp’s Kürbiskernöl und geröstete Kürbiskerne darüber geben.
 
Lass es dir schmecken!
Weiterlesen
Kürbis / Suppe / Herbst / Rezept