25.03.2022

Ran an die Nester!

Ostern ist irgendwie wie Weihnachten – nur ohne den Geschenke-Stress und das Wetter ist viel schöner! Vielleicht ist Ostern ja sogar das bessere Weihnachten. Forsythien, Flieder und Narzissen blühen. Die kleinen blauen Traubenhyazinthen sind herzallerliebste Blumen und ein Hingucker für die Tischdekoration zwischen strahlend bunten Tulpen. Ein Brunch läutet einen herrlich faulen Schlemmertag ein, den man mit Freunden und der Familie genießt.

Koch- und Backideen zum Verschenken und selber Naschen


Ostern ist irgendwie wie Weihnachten – nur ohne den Geschenke-Stress und das Wetter ist viel schöner! Vielleicht ist Ostern ja sogar das bessere Weihnachten. Forsythien, Flieder und Narzissen blühen. Die kleinen blauen Traubenhyazinthen sind herzallerliebste Blumen und ein Hingucker für die Tischdekoration zwischen strahlend bunten Tulpen. Ein Brunch läutet einen herrlich faulen Schlemmertag ein, den man mit Freunden und der Familie genießt.

Egal ob du selbst Gastgeber/in oder als Gast zum Brunchen eingeladen bist, es ist ziemlich gut, sich rechtzeitig Gedanken zu machen über die Dinge, die du anbieten oder das Geschenk, welches du mitbringen möchtest. Ein Beitrag zum Buffet beisteuern ist in beiden Fällen eine schöne Osteridee. Wenn es schnell gehen soll, haben wir Ostergeschenke zusammengestellt, mit denen du jemandem eine große Freude machst und Geschmack in hübschen Tüten und Boxen verschenken kannst. Und darüber hinaus: Für ein kleines Nest aus Heu mit einem liebevoll gefärbten Osterei oder einer kleinen Süßigkeit darin kann niemand zu alt werden.
 
 

Was wir an Ostern mögen und richtig gern machen:

 

Festlich und fruchtig: Klassischer Osterkranz mit Feigenfüllung


So ein üppig duftender Kranz sieht wunderbar aus auf dem festlichen Ostertisch und gehört aus Tradition dazu. Keine Angst vor dem aufwändigen Hefeteig. Mit unserer Backmischung für Brioche zauberst du kurzerhand den luftigen Teig. Die Teigmenge nach der Ruhezeit in zwei Hälften teilen und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu zwei Rechtecken ausrollen (etwa 40 x 20 cm). Mit der Füllung bestreichen (Rand freilassen) und von der Längsseite schön fest aufrollen. Der Länge nach 2 cm tief einschneiden. Vom Anfang und Ende aus gesehen jeweils 2 cm vor dem Rand aufhören. Rollen umeinander legen und zu einem Kranz formen. Enden zusammendrücken und mit einem Eigelb, dass du mit etwas Milch verquirlt hast, bestreichen. 30 Minuten ruhen lassen und bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen. Zwischendurch nachschauen, ob der Kranz nicht zu dunkel wird! Eventuell mit Backpapier abdecken.

Nun zur festlichen Füllung:
200 g gemahlene Mandeln | 100 g Pinienkerne | 50 g Löffelbiskuits | 50 g Butter | 100 g getrocknete Feigen | 3 El Zitronensaft | 180 ml Milch |
50 g Akazienhonig | 50 g Confit Feige & Walnuss

Mandeln und Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Biskuits zerbröseln (in eine Frischhaltetüte stecken und draufhauen). Milch, Honig und Butter aufkochen. Mandeln, Löffelbiskuits und Pinienkerne, Zitronensaft, Feigenconfit und fein gehackte Feigen unter die abgekühlt Masse rühren. Die Füllung kannst du am Vorabend zubereiten. Der Kranz schmeckt frisch gebacken am besten.


 

Ein frischer Klassiker – Eiersalat mit Staudensellerie


Eier kochst du wahrscheinlich ohnehin. Färben mit natürlichen Farben und Blättern ist übrigens ein großer Spaß und sieht zauberhaft aus (rote Zwiebeln ergeben eine satte, warme Farbe!).

Ganz einfach und unschlagbar lecker ist ein Eiersalat aus hart gekochten Eiern.

Für 4 Portionen:
6 hart gekochte Eier | 200 g Staudensellerie | 5 große Gewürzgurken (aus dem Glas + 5 El von dem Sud) | 1 großer Apfel | 1 Beet Gartenkresse |
100 g Salatcreme | Salz & Pfeffer

Creme mit dem Sud und den Gewürzen verrühren. Staudensellerie in feine Scheiben schneiden, Apfel fein würfeln, Eier achteln und mit der abgeschnittenen Kresse unter die Creme heben. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Mit frischem Baguette servieren. Und das erste Glas Secco schmeckt köstlich dazu.

 

 

Very british, very Ostern – Eiersalat-Avocado-Sandwiches


3 Bio-Eier | 100 g Mayonnaise | 50 g Schmand | 1 El Zitronensaft | 100 g Bio-Gurke |
1 mittlere Avocado | Schnittlauch | Korianderblätter | Salz & Pfeffer | 1 Tl Guacamole-Gewürz | 10 Scheiben Toastbrot

Eier hart kochen, abschrecken, pellen und würfeln. Mayonnaise mit Schmand und Zitronensaft verrühren. Gurke längs halbieren und mit einem Teelöffel entkernen. In dicke Streifen schneiden, dann fein würfeln. Avocado klein und Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Eier mit Avocado, Kräutern und Gurke unter die Mayonnaise rühren, salzen, pfeffern und dem Guacamole-Gewürz abschmecken. 5 Toastscheiben nebeneinanderlegen und mit Eiersalat bestreichen. Mit den restlichen Toastscheiben belegen. Die Sandwiches diagonal in Dreiecke schneiden. Mit einem Zahnstocher fixieren, mit Korianderblättern garnieren und servieren.
weiterlesen