02.09.2022

Ran an den Fisch

Vor der Zubereitung von Fischgerichten haben die meisten Leute gehörigen Respekt. Das ist aber in Wahrheit nicht nötig. Wir geben Tipps und Tricks für eine einfache und leckere Fischzubereitung.
Oje, die Gräten! Schwierig! Und die Sauce, kompliziert! 
Vor der Zubereitung von Fischgerichten haben die meisten Leute gehörigen Respekt. Das ist aber in Wahrheit nicht nötig. Gerade die Fischsorten mit weißem festem Fleisch (so wie Rotbarsch, Seelachs, Kabeljau) sind überhaupt nicht zickig, haben einen zarten Eigenschmack und passen wunderbar zu mediterranen oder asiatischen Aromen und Gemüse. Darüber hinaus ist Fisch fettarm und super gesund. 

Um die Saucen brauchst du dir gar keine Sorgen zu machen. Wir haben tolle Rezeptideen und fabelhafte Saucen, die deinen Fisch und dich rundum glücklich machen. 
Dann holt mal die Angel raus. 

 
gepps-fischstäbchen 
  

ZWEI ALLROUNDER VORNEWEG: BUTTER BEI DIE FISCHE


Für die Klassiker wie (selbstgemachte) Fischstäbchen, Backfisch oder einen Fischburger haben wir die cremige Bio-Fischburger-Sauce da: zitronig, mit viel Dill und Kräutern schmeckt sie extrem lecker zu Sandwiches mit gebratenem Fisch. 

Mit unserem Captain’s Dinner, einer Bio-Gewürzmischung für Fischgerichte, liegst du bei Fisch, Garnelen und Meeresfrüchten genau richtig. Die fein aufeinander abgestimmten Gewürze geben Fisch den frischen Schliff und unterstreichen den Eigengeschmack des zarten Fleisches. Zu Ragouts, Suppen, Ofen- und Pfannengerichten. 

Ein feines Abendessen für zwei Personen mit wunderbaren Geschmacksnoten ist Thunfisch auf italienische Art: 


Tonno italiano

2 Scheiben frischer Thunfisch (à 200 g) 
Dose geschälte Tomaten (400 g) 
½ Bund Basilikum, einige Minzblätter 
100 ml Weißwein 
30 g schwarze Oliven, 1 El Kapern, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe 
3 El Olivenöl 

Lass dir den Thunfisch am besten vom Fischhändler häuten! Backofen auf 175 Grad vorheizen. 
Knoblauch pressen und die Fischseiten damit bestreichen. Salzen und pfeffern. 
Oliven, Zwiebeln und Kräuter kleinschneiden und mit den abgetropften Tomaten vermischen. 
Eine feuerfeste Form mit 1 El Olivenöl ausstreichen, die Fischscheiben nebeneinander hineinlegen und mit dem Weißwein beträufeln, dann die Tomatenmischung dazugeben und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Kräftig salzen und pfeffern! 

Etwa 25 Minuten garen.  
 
Dazu einen grünen Salat mit dem zarten mediterranen Salatdressing Bio-Zitrone-Basilikum und frisches Ciabatta. 
 

gepps-sushi-tipp  gepps-sushi

Aus einer ganz anderen Ecke der Welt, nämlich aus Japan, kommt ein Fischgericht, das sich auch prima als Büroessen, auf dem Partybuffet oder als unkomplizierter Imbiss zum Picknicken eignet: 

Temaki-Sushi 

Temaki-Sushi ist Sushi in Eistüten-Format. Die Noriblätter dafür mit der Schere einmal halbieren und von einer Ecke aus aufrollen, sodass eine spitze kleine Tüte entsteht. 

Für etwa 8-10 Tüten brauchst du 200 g Sushi-Reis (dafür den gekochten Reis mit einem Schuss Reisessig, etwas Zucker und Salz säuern). 
Eine kleine Portion Reis zu einem Kegel formen (geht am besten mit einem angefeuchteten Esslöffel) und so aufrollen, dass der Reis in der Spitze der Tüte sitzt. 
 
Nun kannst du nach Geschmack und Herzenslust diese Tüte füllen. Ganz klassisch mit eingelegtem Ingwer und Wasabi, rohem Lachs und Gurken zum Beispiel. Toll schmecken auch roher Thunfisch und Avocado mit Teriyaki-Sesam-Sauce oder gebratene Garnelen mit Gurke und Zitronengras-Curry-Sauce. Lachs mit Paprika und Bio-Sweet-Chili-Sauce ist auch eine geniale Kombi. 

Füllt dir Röllchen mit allem, was euch schmeckt! 

Ein wunderbar leicht zu machender und frischer Fischimbiss sind
Onigris mit Lachsforelle und Spinat 

80 g Sushi-Reis 
100 g Spinatsalat 

1 Stück Ingwer 
3 Scheiben geräucherte Lachsforelle 
1 El Pflanzenöl 
 
Reis kochen mit einem Schuss Reisessig, etwas Zucker und Salz säuern. Abkühlen lassen. 
Öl in der Pfanne erhitzen. Spinat waschen, trocken schleudern und mit dem geriebenen Ingwer in der Pfanne zusammenfallen lassen. Abkühlen lassen. Den Fisch fein schneiden. Reis, Gemüse und Fisch miteinander verrühren und zu Bällchen oder etwas flacher, zu kleinen Frikadellen formen. Mit einem feinen Streifen Nori umwickeln, damit man sie besser aus der Hand essen kann. Dazu: Ingwer-Wasabi-Sauce oder auch – etwas fruchtiger – Bio-Mango-Chili-Sauce

Zeig uns deine Fisch-Kreationen auf Instagram! 

#gepps_feinkost 

Weiterlesen