16.09.2020

Penne all’arrabbiata – scharfer Pasta Klassiker

Neben Spaghetti Bolognese und Carbonara gehört natürlich auch Penne Arrabbiata zu den Klassikern der italienischen Küche. Die feurige Sauce wird ihrem Namen definitiv gerecht (übersetzt bedeutet Penne all'arrabbiata „Nudeln auf zornige/ leidenschaftliche Art“). Die Sauce ist einfach in der Zubereitung, aber zugleich unglaublich reich an Geschmack und einem extra Kick Schärfe.
Gepps-Blog-Rezept-Header-Pasta-Arrabbiata
 
Neben Spaghetti Bolognese und Carbonara gehört natürlich auch Penne Arrabbiata zu den Klassikern der italienischen Küche. Die feurige Sauce wird ihrem Namen definitiv gerecht (übersetzt bedeutet Penne all'arrabbiata „Nudeln auf zornige/ leidenschaftliche Art“). Die Sauce ist einfach in der Zubereitung, aber zugleich unglaublich reich an Geschmack und einem extra Kick Schärfe.
 

Nur die besten Zutaten


Und das Beste: (Fast) alles für die perfekte Penne all´arrabbiata findest du in unseren Regalen. Wie gemacht für das Gericht ist unsere Penne Peperoncino. Dem original italienischen Pasta Rezept fügen wir zusätzlich Chili hinzu. Die Zutaten für die Sauce braten wir in unserem Olivenöl mit Basilikum an. Das Aroma passt ideal zur mediterranen Küche. Abgeschmeckt wird das Ganze am Ende mit unserem Arrabbiata Pastagewürz, um dem Gericht den gewissen spicy Kick zu geben. Unser Tipp: gib einen Esslöffel unserer Knoblauch Chili Sauce dazu.
 

So gelingt die feurige Pasta:


Gepps-Blog-Rezept-Pasta-Arrabiata
 

Zutaten (für 2 Portionen):

- 250 g Gepp’s Penne Peperoncino
- 1 Knoblauchzehe
- 1 kleine Zwiebel
- 1 Chili
- 2 EL Gepp’s Olivenöl Basilikum
- 250 g gehackte Tomaten (oder unser Gepp’s Tomatensugo)
- Salz
Gepp’s Pastagewürz Arrabbiata
- Pfeffer

 

Zubereitung:

1. Gepp’s Penne Peperoncino in kochendes Wasser geben.
2. Die Knoblauchzehe, Zwiebel und den Chili klein schneiden. Unser Gepp’s Olivenöl Basilikum in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch, Zwiebel und Chili anbraten.
3. Die gehackten Tomaten in die Pfanne geben und die Penne dazugeben.
4. Mit Salz, Gepp’s Pastagewürz Arrabbiata und nach Bedarf etwas Pfeffer abschmecken.
 

Buon appetito!

 
Weiterlesen
Pasta / Arrabbiata / Scharf / Rezept