13.02.2018

Liebe geht durch den Magen

An diesem Sprichwort ist viel dran: Wenn Du liebst, füllt sich Dein Magen mit positiven Gefühlen und Du scheinst allein von Luft und Liebe leben zu können. Dieses Phänomen hat einen Grund...
Liebe geht durch den Magen! An diesem Sprichwort ist viel dran: Wenn Du liebst, füllt sich Dein Magen mit positiven Gefühlen und Du scheinst allein von Luft und Liebe leben zu können. Dieses Phänomen hat einen Grund: Hormone. Sie erhöhen das Testosteron in Deinem Körper, versorgen ihn mit Adrenalin und halten Dich mit Dopamin auf Trab. Hormone veranlassen die unterschiedlichsten Stimmungszustände und wirbeln die physiologischen Abläufe kräftig durcheinander. 

Andersherum kannst Du die Flamme der Leidenschaft auch durch ein gutes Essen entfachen! Wenn Du beim ersten Date gleich die Zutaten auswählst, die die Lust steigern: Zu den aphrodisierenden Lebensmitteln gehören vor allem Pflanzen und Kräuter. Viele davon wachsen in unseren Gärten, beispielsweise die Brennnessel. Ihre Samen galten schon vor 2.000 Jahren als bestes Aprodisiakum der Welt. Hildegard von Bingen schwor auf Lavendel als Pflanze für die Liebe.  Und Pfarrer Kneip empfahl grünen Hafertee als Liebesförderer. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl altbewährter Liebeskräutern aus aller Welt.

In der modernen Küche sorgen Ingwer, Chili, Spargel oder auch Austern für Schmetterlinge im Bauch. Ein Grund dafür ist, dass diese die Durchblutung anregen und Dein Körper dadurch mehr Endorphine – Glückshormone – produziert, die wiederum Deinen Hunger, Deine Sexualhormone und Deine Stimmung beeinflussen. Aber Vorsicht: Nicht übertreiben – viel hilft nicht unbedingt viel. Höre lieber auf Deinen Bauch.

Weiterlesen...
Liebe /Gefühle / Valentinstag / Aphrodisiakum / Bauchgefühl