08.07.2022

Happy Birthday! Köstliches fürs Buffet

Wir feiern gerade unser Jubiläum
10 Jahre Gepp’s! Großartig! Jubel, Fest, Gäste. 
Es macht Spaß, eine Party zu veranstalten. Denkst du auch über eine Geburtstagsparty nach?
Wir haben richtig gute Tipps für dein Party-Buffet!
Wir feiern gerade unser Jubiläum – 10 Jahre Gepp’s! Großartig! Jubel, Fest, Gäste. 
Es macht Spaß, eine Party zu veranstalten. Denkst du auch über eine Geburtstagsparty nach? Gibt ja immer einiges zu tun: Die Location aussuchen (Balkon, Saal, Park, …), die Musik, die Gästeliste, vielleicht ein Motto und vor allem natürlich: sich Gedanken über das Essen machen. 
 
Das kann sich inzwischen zu einer komplizierten, nahezu unlösbaren Aufgabe auswachsen. Die einen lieben deftige Speisen, die anderen lieben ausdrücklich nur asiatisches Essen, dazu kommen die Vegetarier, die Veganerinnen, die Allergiker, die Schwierigen und die verwöhnten Gaumen. 
Ganz schön viel Stress! Du möchtest, dass sich alle Gäste wohl und beachtet fühlen, und gleichzeitig willst du nicht (und solltest es auch nicht) tagelang in der Küche stehen und kaputt zusammenbrechen, wenn der Abend beginnt. 
 

Buffet für alle Vorlieben

Ein Tipp von uns: Befrei dich von der Idee, es allen rundum rechtzumachen. Du bist die/der Gastgeber/in und triffst die Entscheidungen. Wir meinen, es ist wichtig, auch den Minimalisten (vegane Lebensweise) etwas Leckeres anbieten zu können. Vielleicht entscheidest du dich auch, das ganze Buffet vegetarisch auszurichten. Völlig okay. Wer die Schweinshaxe liebt, kann sie im Restaurant bestellen oder auf seiner eigenen Party zubereiten. Du liebst auch manchmal ein gutes Fleischgericht? Dann mache es! 
 
 
 

Nach deinem Geschmack und mit wenig Arbeit:

Geburtstagsbuffet

Wir stellen dir Rezepte vor, die überschaubar im Arbeitsaufwand und für unterschiedliche Vorlieben attraktiv sind, weil sie gut miteinander zu kombinieren sind und jede/r sich aussuchen kann, was auf seinen/ihren Teller soll. Und attraktiv für dich! Weil du vieles gut vorbereiten kannst und vor allem:
weil wir sie unglaublich lecker finden! 
 

Scharf-süßer Gemüsesalat

1 daumengroßes Stück Ingwer (frisch) | 1 Knoblauchzehe | 2 rote Chilischoten | 1 Schalotte | 4 El neutrales Pflanzenöl | 125 ml Gemüsebrühe 2 El Weißweinessig | 3 El Himbeergelee | Salz |10 Stiele Pfefferminze 

Ingwer, Schalotte und Knoblauch fein hacken, Kerne aus den Chilischoten entfernen, in feine Ringe schneiden. Etwas Öl erhitzen, die Schalotte glasig dünsten, dann Ingwer, Chili und Knoblauch dazugeben, die Brühe angießen und etwa fünf Minuten einkochen lassen. Essig, restliches Öl und Himbeergelee einrühren, kräftig salzen und abkühlen lassen. Minzblättchen abzupfen und unter das Dressing mischen 

Welches Gemüse? Im Grunde jedes. Erbsen und Karotten sind perfekt. Pilze, Bohnen, Blumenkohl, Fenchel ebenso. Gemüse kurz blanchieren. Mit frischen Salaten mischen (Römersalat, Salatgurke, Tomaten, Spinatblätter). 
Sieht in kleinen Portionsgläsern geschichtet sehr hübsch aus und schmeckt frisch und intensiv! 

Daneben und dazu passen

knusprige kleine Hähnchenschenkel

Vor dem Backen marinieren! Dazu (für 8 Stück) 
 
6 EL Olivenöl | 2 Knoblauchzehen (gepresst) | 1 EL Paprikapulver | 1 Tl Salz | je 2 El Honig und Senf | je 2 Tl Tomatenmark und Currypulver | Pfeffer 
gut miteinander vermischen. Die Hähnchenschenkel darin mindestens 1 Stunde (gern länger) im Kühlschrank marinieren. 
 
Dann bei 180 Grad etwa 40 Minuten im Ofen backen. Gern zwischendurch noch einmal mit der Marinade bestreichen. Kalt und warm ein Vergnügen.  
   
 
 

Die mag jeder - würzige, duftende Focaccine!

Am gleichen Tag zubereiten, denn frisch schmecken sie am köstlichsten. 
 
4 Zweige Rosmarin | 20 g frische Hefe | ½ Tl Zucker und Salz | 500 g Mehl (Type 550) | Chiliflocken, Meersalz und Pfeffer | 6 El Olivenöl | 250 g Kirschtomaten | 1 Zucchini | 2 Kugeln Büffelmozzarella  

Rosmarin abzupfen und fein hacken. Hefe zerbröseln und mit 300 ml lauwarmem Wasser Zucker gut verrühren. Mehl, Rosmarin, Chiliflocken, 2 El Olivenöl und 1/2 Tl Salz zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten (Knethaken geht am besten). Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Min. gehen lassen. 

Kirschtomaten halbieren, Zucchini würfeln. Mozzarella abtropfen lassen und würfeln. 

Ofen auf 220 Grad vorheizen Teig auf einer bemehlten Fläche noch mal gut durchkneten. Zu einer Rolle formen und in 12 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einem dünnen Fladen von ca. 10 cm Ø formen, auf 2 Bleche mit Backpapier setzen. Abgedeckt weitere 20–30 Min. gehen lassen. Dann kleine Mulden in den Teig drücken, darin Tomaten, Zucchini und Mozzarella verteilen. Mit restlichem Olivenöl beträufeln, mit etwas grobem Salz und Pfeffer würzen. Bleche nacheinander jeweils 15 Minuten backen. 
Zusätzlichen Aroma-Boost bekommen die Kleinen mit unserem Bruschetta-Dip . Behutsam vor dem Backen über die Focaccine streuen. 

Wirklich schnell und erfrischend lecker:  

Baguette mit Pistazienpesto und Schafskäse

Baguette | Pesto Pistaccio & Minze | 200 g Schafskäse | 3 El Mayonnaise | 2 Frühlingszwiebeln | einige Blätter Kopfsalat und frische Minze 
 
Baguette aufschneiden in etwa 15 cm lange Stücke schneiden. Die untere Hälfte mit Mayonnaise und Pesto bestreichen. Mit in Ringe geschnittenen Frühlingszwieben bestreuen. Auf die andere Hälfte Salatblätter, fein geschnittene Minzblättchen und zerkrümelten Schafskäse legen. Hälften zusammenklappen und mit einem Zahnstocher fixieren. 

Happy Birthday! 
 
 
 
weiterlesen