20.12.2021

… And A Happy New Year!

Die Zeit zwischen Jahren, das sind besondere Tage im Jahr: Viele Menschen haben Urlaub, die Kinder sind zuhause und vielleicht lungert ja auch noch Besuch von Weihnachten auf dem Sofa. Das Tempo ist rausgenommen, und man hat ein bisschen Zeit  abzuhängen, nachmittags in den Zoo zu gehen oder zusammen einen Filme-Abend zu machen. Easy und lecker zu essen, gehört unbedingt zu dieser entspannten Zeit. Und dann kommt natürlich der Silvesterabend.
Die Zeit zwischen Jahren, das sind besondere Tage im Jahr: Viele Menschen haben Urlaub, die Kinder sind zuhause und vielleicht lungert ja auch noch Besuch von Weihnachten auf dem Sofa. Das Tempo ist rausgenommen, und man hat ein bisschen Zeit  abzuhängen, nachmittags in den Zoo zu gehen oder zusammen einen Filme-Abend zu machen. Easy und lecker zu essen, gehört unbedingt zu dieser entspannten Zeit. Und dann kommt natürlich der Silvesterabend. Die große Party wird es im zweiten Corona-Jahr wohl wieder nicht werden. Aber zusammen mit Freunden das alte Jahr gebührend zu verabschieden, auf der Terrasse einen Glühsecco zu trinken und gut zu essen, das wollen wir uns schon gönnen und dem neuen Jahr eine Bühne bereiten.

 

Kaltmamsell gesucht: Reste lecker verwerten


An den Feiertagen haben wir gut gegessen, vielleicht gibt es noch ein paar Reste im Kühlschrank, die eine eingehende Betrachtung lohnen? Hühnchen oder Truthahn zum Beispiel sind kalt auf einem Sandwich beim Filme-Abend perfekt. Besonders gut mit Mango-Chilisauce und Avocado oder Teriyaki-Sesamsauce, Salat und Sprossen. Gemüse wie Bohnen, Brokkoli oder Mangold kurz blanchieren und mit Senf-Kräutersauce und Weißbrot vom Tablett auf dem Schoß schnabulieren, während die Rom-Com (so heißen jetzt romantische Komödien) läuft.

Im Gemüsefach liegen noch ein paar Tomaten, ein Stück Gurke, dies und das und alles wird allmählich müde? Schälen, wo nötig und in appetitliche Stifte und Scheiben schneiden. In einer kleinen Schüssel anrichten und die Granatapfel-Balsamico-Sauce zum Dippen bereitstellen.

 

Gemütlich und genussvoll: chinesisches Fondue


Easy und mit viel Genuss ins neue Jahr – das ist nicht das schlechteste Motto für den letzten Abend des Jahres. Wir finden: lieber noch ein Nachmittagsschläfchen als stundenlang in der Küche zu stehen. Amüsant in großer Runde und einfach köstlich ist ein Fondue für Silvester. Wir empfehlen das chinesische Fondue, bei dem Gemüse, Fisch und Fleisch in kleinen Portionssieben in Brühe gegart werden. Ihr könnt probieren, was euch gefällt. Krabben und Weißfisch eignen sich genauso gut wie Huhn, Tofu und Rind. Beim Gemüse gibt es kein do und don‘t: Erbsen, Zuckererbsen, junger Spinat, Möhren, Brokkoli-Röschen, Kürbis und Mangold. Wichtig: Schneidet alles in kleine Stifte oder Stückchen, damit die Garzeit nicht zu lang wird. Dazu: Reis oder Glasnudeln und natürlich die passenden Saucen, die jeden Happen verzaubern. Wir mögen dazu ganz klassisch Sojasauce, Bio-Sweet-Chili, scharfe Sriracha und Ingwer-Wasabi. Auch Sprossen und Erdnüsse passen wunderbar. Die Brühe schmeckt nach Mitternacht, wenn der erste kleine Hunger sich wieder meldet, wieder aufgewärmt übrigens köstlich.
 
 
gepps-blog-silvester-1gepps-blog-silvester-2
 
 

Snacks für lange Nächte: Fingerfood


Fingerfood ist neben Fondue das leckerste (und tauglichste) Silvesteressen: gut vorzubereiten, jeder kann etwas mitbringen und das Essen zieht sich über den ganzen Partyabend hin mit immer neuen kleinen Köstlichkeiten. Vier Evergreens für deinen Festabend:

 

Tomaten-Klassiker


Weißbrotscheiben mit Olivenöl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten. Bruschetta-Dip anrühren. Die Scheiben damit bestreichen. Ein kleines Stück Mozzarella und ein Blättchen Basilikum mit einem Zahnstocher fixieren.

 

Teriyaki-Lachs


Lachsfilet in kleine Würfel schneiden und in Zitronensaft, Sojasauce und Zucker 4 Stunden im Kühlschrank marinieren. Abtropfen lassen, von allen Seiten in heißem Öl anbraten. In kleinen Gläsern auf gewürfelter Gurke anrichten und mit Teriyaki-Sauce anrichten.

 

Party-Pizza


Pizzateig mit der Backmischung zubereiten und ausrollen. Mit Dattel-Tomatensugo, Ricotta, Kapern, Sardellenfilets und geriebenem Parmesan belegen und backen. Nach dem Abkühlen in kleine Stücke schneiden und mit je einem Holzspieß versehen auf einer Platte (oder einem Brett oder einem Pizzakarton) anbieten.

 

Huhn am Wickel


2 Hähnchenbrustfilets in Salzwasser 5 Minuten garziehen lassen. Abkühlen lassen und in schmale Stücke schneiden. 200 g Staudensellerie waschen, putzen und in kleine Scheiben schneiden. Bio-Aprikosensauce, Eisbergsalat und Mangostückchen auf Tortillafladen (wir mögen die Portionen kleiner und empfehlen: Fladen halbieren) verteilen, Hähnchen dazugeben und fest aufwickeln. Kühlen und vor dem Servieren mit einer Serviette nicht nur hübsch, sondern auch praktisch zum Essen auf halber Höhe umwickeln. Mit kaltem Weißwein eine Freude … und mit einem Schluck Sekt ebenso! Aufs neue Jahr!

gepps-blog-silvester-3gepps-blog-silvester-4
Weiterlesen